Verdienstmöglichkeiten für Studenten in Deutschland

Zahlreiche Studentinnen und Studenten sind darauf angewiesen, neben dem Studium und/oder in den Semesterferien einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Dies ist oft der Tatsache geschuldet, dass das Einkommen der unterhaltspflichtigen Eltern über der für den BAFöG-Bezug geltenden Einkommensgrenze liegt und dass Eltern für den Unterhalt des Studenten nicht oder nur teilweise aufkommen können oder wollen.

Da BAFöG-Leistungen im Regelfall als Darlehen gewährt werden, scheuen manche Studenten auch den BAFöG-Bezug, da sie nicht mit einer hohen Schuldenlast ins Berufsleben starten möchten. In vielen Universitätsstädten liegt das Mietenniveau zudem inzwischen derart hoch, dass trotz des Bezugs von BAFöG-Leistungen ein Zuverdienst zwingend erforderlich ist. In vielen Fällen entscheiden sich Studenten für einen Mini- oder Teilzeitjob bzw. für einen befristeten Nebenjob sonstiger Art.

 Einen passenden Studentenjob finden

Viele Studentenjobs sind traditionell schlecht bezahlte Tätigkeiten im Dienstleistungssektor, die den geistigen Fähigkeiten junger Akademiker nicht gerecht werden. So gibt es Studentenjobs in der Gastronomie als Kellner, Servierkraft, Küchenhilfe oder Zimmermädchen. Auch Tätigkeiten in der Post- oder Zeitungszustellung oder in den Logistikzentren großer Post- oder Paketdienste sind nicht selten. Diesen und vielen anderen Studentenjobs ist gemeinsam, dass die Vergütung kaum deutlich höher als der gesetzliche Mindestlohn liegt und dass die auszuführenden Arbeiten in keiner Weise der geistigen Leistungsfähigkeit des akademischen Nachwuchses entspricht.

Hier setzen Jobportale wie www.jobboerse-direkt.de an, die Studentinnen und Studenten anspruchsvolle, oft gut bezahlte Neben- und Minijobs in Unternehmen und bei Freiberuflern vermitteln, die ihrem geistigen Potential entsprechen. Flexible, einsatzbereite Nachwuchsakademiker finden hier verantwortungsvolle, geistig herausfordernde Tätigkeiten, die im Idealfall ihrem angestrebten künftigen Aufgabenfeld nahekommen. Anders als „klassische“ Studentenjobs in der Gastronomie oder in anderen Dienstleistungsbranchen haben die hier vermittelten Jobs den Vorteil, dass die angebotenen anspruchsvollen Tätigkeiten dem Wissen und den kognitiven Fähigkeiten des Studenten entsprechen, sodass dieser sich nicht ständig unterfordert fühlt und stattdessen die verdiente Anerkennung für sein Engagement im Job findet.  

Anspruchsvolle Jobs für engagierte Studenten 

Ein professionelles Jobportal wie jobboerse-direkt.de bietet interessierten Studenten und Arbeitgebern die Möglichkeit, angebotene Arbeitskraft und nachgefragte Arbeitsleistung in einer Weise zusammenzuführen, die für beide Seiten eine Win-Win-Situation entstehen lässt. Der Arbeitgeber hat durch die Nutzung eines Jobportals den Vorteil, dass er sich eigenen Suchaufwand sowie Kosten erspart und gezielt eine hochqualifizierte „Academic Workforce“ ansprechen kann, ohne sich langfristig vertraglich zu binden. Studenten aller Fachrichtungen finden hier gut bezahlte Teilzeit- und Minijobs, die auf ihr individuelles Zeitpotenzial abgestimmt sind und zugleich ihren intellektuellen Potential entsprechen. Bei vielen Part-Time- und Minijobs haben Studenten den Vorteil freier Zeiteinteilung.

Zudem können viele dieser Studentenjobs vom eigenen Home-Office aus erledigt werden. So beeinträchtigt der Mini- oder Teilzeitjob nicht das Studium, da die Erwerbstätigkeit so organisiert werden kann, dass sie die Teilnahme an Vorlesungen, Seminaren und Praktika nicht beeinträchtigt. Viele angebotene Minijobs haben einen engen Bezug zum Studienfach und stellen daher eine ideale Vorbereitung auf den künftigen Berufsalltag dar. Viele der auf Webportalen wie www.jobboerse.de vermittelten Jobs werden von akademischen Freiberuflern wie Rechtsanwälten, Steuer- und Unternehmensberatern sowie Architekten und Ingenieuren angeboten, die engagierten Studenten aus den einschlägigen Fachrichtungen oft Minijobs mit beruflicher Langzeitperspektive bieten. Viele anspruchsvolle Mini- und Teilzeitjobs kommen auch aus der IT- und Werbebranche sowie von qualifizierten Dienstleistern wie Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften.

Lukrative Mini- und Teilzeitjobs mit anspruchsvollem Inhalt

Viele der hier angebotenen Studentenjobs sind Minijobs auf 450-Euro-Basis, bei denen der Arbeitgeber die Pauschalversteuerung und oft auch die Abführung der pauschalen Sozialversicherungsbeiträge übernimmt. Für Studenten lohnt es sich sich in der Regel, sich von der Rentenversicherungspflicht befreien zu lassen. Qualifizierte Minijobs bieten oft einen idealen Berufseinstieg für Jungakademiker sind und eignen sichfür Studenten und Arbeitgeber, die sich nicht längerfristig binden wollen und keine Dauerbeschäftigung anstreben. 

Share.