Studenten berichten aus ihrem dualen Studium – Teil 1

Jennifer Rudowicz (24) absolviert ein VR- Verbundstudium in BWL an der Hochschule Aschaffenburg und macht nebenbei eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Raiffeisenbank. Für academicworld.net berichtet sie von ihrem dualen Studium.

Jennifer Rudowicz kombiniert ihr BWL-Studium mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau

Wie bist du auf die Möglichkeit des dualen Studiums aufmerksam geworden? Und was hat dich überzeugt?

Auf das duale Studium generell bin ich über diverse Informationsplattformen im Internet aufmerksam geworden. Welche Unternehmen diese Studienform nun aber konkret anbieten, wusste ich zu dieser Zeit noch nicht. Deswegen habe ich mich initiativ bei diversen Banken und Unternehmen beworben. Überzeugt hat mich der Vorteil, das in der Hochschule Erlernte in der Praxis anwenden und umgekehrt die Erfahrungen aus der Praxis in die Vorlesung einbringen zu können. Das BWL-Studium „pur“ wäre mir wahrscheinlich zu trocken geworden….

Kannst du bitte kurz den Ablauf und die Inhalte der Ausbildung beschreiben? 

Über das VR-Verbundstudium konnte ich parallel zum BWL-Studium (B. A.) an der HS Aschaffenburg eine Ausbildung zur Bankkauffrau absolvieren. Hierzu habe ich nach dem Abitur zunächst ein volles Jahr in der Bank mitgearbeitet,  bin aber nach Beginn des Studiums im Oktober 2008 nur noch in den Semesterferien und im Praxissemester zum Arbeiten zurückgekehrt. Damit habe ich locker auf die erforderlichen 22 Ausbildungsmonate hinarbeiten können. Im Februar 2011 habe ich meine Bankausbildung mit der IHK-Prüfung abgeschlossen. 

Die Ausbildungsinhalte orientierten sich am Ausbildungsrahmenplan der IHK. Letztendlich war ich für die Bank in diesem Zusammenhang ein „gewöhnlicher“ Auszubildender. Ich konnte diverse Abteilungen in der Bank kennenlernen und mich so optimal auf die Bank-Prüfung vorbereiten.
Die theoretischen Semester habe ich wie jeder nicht-dual Studierende an der Hochschule verbracht.

Die normalerweise verbotene Frage: Wie viel Geld verdienst du eigentlich jetzt während des Studiums? 

Mein Gehalt hat sich während der Praxisphasen in der Bank am Gehalt der Auszubildenden orientiert. Man muss allerdings als Duali davon ausgehen, bei einigen Unternehmen/Banken nicht auch noch in den Theoriephasen an der Hochschule durchbezahlt zu werden. Oft gilt: Geld gibt’s nur, wenn auch gearbeitet wird!

Was die Zukunft angeht: Weißt du schon, wie es weitergeht, wohin dich dein Weg führen soll?

Ich habe nach Bankausbildung und Bachelor-Studium den „Master-Plan“ gewählt, d.h. ich studiere jetzt seit März 2012 an der HS Aschaffenburg den Master of Business Administration and Law im Schwerpunkt Finance.

Dem Banken- bzw. Finanzdienstleistungsbereich möchte ich aber auch nach dem Studium treu bleiben. Schätzungsweise wird es mich der Chancenvielfalt wegen dann allerdings eher in die Großstadt führen…

Share.