Schlafen kann gefährlich sein

In Christoph Lodes Roman „Der letzte Traumwanderer“ kann man sich selbst im Reich der Träume nicht immer unbeobachtet fühlen. Ein wahrhaft phantasievoller Auftakt zu einer Trilogie.

Rezension zu Christoph Lode "Der letzte Traumwanderer"

Blitzsammler, Schlammtaucher und Traumwanderer sind nur einige der Protagonisten, die Christoph Lodes Buch „Der letzte Traumwanderer“ bevölkern. Der Auftakt zur „Pandaemonia“ – Triologie ist ein echter Pageturner und sticht aus der Masse der Fantasy-Welten durch eine glaubwürdige und ausführliche Figurenzeichnung wohltuend heraus. Eingedenk der Tatsache, dass es sich um den Auftakt einer Reihe handelt, lässt der Autor sich Zeit, die Hauptcharaktere einzuführen und gibt dem Leser so die Gelegenheit, sie zu Verstehen und ins Herz zu schließen.

 Helden vom Rande der Gesellschaft

Da ist zum einen Liam, der mit aller Macht versucht den letzten Auftrag seines ermordeten Vaters zu erfüllen: Das Gelbe Buch von Yaro D’ar zu finden. Allerdings soll es davon – wenn es denn jemals existiert hat – nur noch eine Ausgabe geben. Und die befindet sich im Besitz der Lady Sarka ? Alleinherrscherin von Bradost, die sich an die Spitze des Landes geputscht hat und dieses mit ihrer Armee geheimnisvoller Spiegelmänner und mit Hilfe einiger magisch veranlagter Diener unterdrückt.

Dann gibt es da Jackon, den Schlammtaucher, ganz unten am Rande der Gesellschaft, selbst von seines Gleichen gemieden, weil er angeblich die Träume der anderen stört. Doch als er plötzlich entführt wird, offenbart sich ihm ein gänzlich anderes Schicksal.

 Magie auf dem Rückzug

Bradost ist Teil einer Welt, in der die Magie auf dem Rückzug ist. Vor allem die positiven magischen Kräfte sind im Entschwinden. Um so mächtiger erscheinen die Helfer der Lady, die ihre Kräfte nicht unbedingt zum Wohle der Menschen einsetzen. Aufgeklärt und erfindungsreich war Bradost dereinst, doch dann kam die Lady und hat sich die ehemalige Republik Untertan gemacht.

In einer phantastischen Mischung aus Fantasy- und Abenteuerroman, mit Steampunk-Anleihen und psychologischen Einschlägen fesselt der Autor seine Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Für Kinder ausgeschrieben, doch spannend für alle Altersgruppen. Mit einem echten Cliffhanger am Ende.


400 Seiten
Goldmann Verlag (15. November 2010)
12,00 Euro

Share.

About Author