Märchenersatzwelt

Für Märchen sind wir an sich ein bisschen zu alt, nicht wahr? Dafür aber gibt es allerlei andere magische Erzählungen, die uns in ihren Bann ziehen. Neben bekannten Fantasywerken ist heimlich, still und leise ein ganz großer Favorit herausgekommen: Dunkelsprung von Leonie Swann.

Julius Birdwell ist stolzer Inhaber des einzigen freien Flohzirkus der westlichen Welt. Und das, obwohl er von seiner Familie eigentlich eher als Gelegenheitskrimineller erzogen wurde. Auf der geradezu verzweifelten Suche nach einem ehrbaren Auskommen zückte er den Flohzirkusdirektorenzylinder. Damit ist er soweit ganz glücklich, wäre ihm da nicht ein Malheur passiert: Die Flöhe erfroren, mit Mann und Maus im Flohpalast.

Gestatten, Flohzirkusdirektor!

Die Existenz ist gefährdet, also müssen neue Flohkünstler her! Auf der Suche nach ihnen landet Julius bei Pennern unter der Brücke. Dumm nur, wenn sie Antialkoholiker sind und sich nicht durch Wodka-Flaschen als Bezahlung imponieren lassen. Bei diesem Unterfangen fällt er in einen Fluss, ertrinkt fast und wird zum Glück von einer Nixe gerettet! Ihr gibt er ein Versprechen, doch zunächst kann er sich nicht daran erinnern.

Julius kommt aus dem Strudeln nicht mehr heraus: bald ist er hier, bald dort unterwegs und trifft die sonderlichsten Figuren. Zu viel soll, nein darf an dieser Stelle nicht verraten werden. Eines sei versprochen: Es wird herzhaft skurril.

Die Kritik

Bisweilen mag es sehr abstrakt wirken und es ist nicht immer einfach, der Handlung zu folgen. Doch wer aufpasst, findet viele sprachliche Juwelen, die ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Denn wenn Diamanten dazu gezwungen werden, den ganzen lieben Tag lang Licht brechen zu müssen – dann kann in diesem Universum etwas nicht ganz richtig laufen. Nur um des Schmucks Willen! Nein, dagegen können sich die Diamanten mit negativer Aura wehren! 

„Dunkelsprung“ ist ein Buch, das den Leser nicht in eine andere Welt entführt. Es ist unsere Welt. Sie wird nur nicht so betrachtet, wie es uns beigebracht wurde. Und genau das ist die Magie der Erzählung. Dadurch sollte beim Leser eigene Fantasie vorhanden sein. Die braucht er, um der fantastischen Erzählweise hinterher zu kommen. Sich einfach berieseln und entführen lassen? Nicht hier. Das hebt den Anspruch von Dunkelsprung deutlich an. 

Das Fazit

Bei Leonie Swann wird aus dem Alltag eines wunderlichen Menschen eine wundersame Erzählung. Vielleicht kein Märchen, aber zauberhaft und magisch alleweil!

Bettina Riedel (academicworld.net)

Dunkelsprung – vielleicht kein Märchen. Leonie Swann.
Der Hörverlag. 13,95 Euro.

Share.