Dieser Mann ist kein Held

Obwohl er sich für Gerechtigkeit stark macht und nicht nachlässt, bis er die Schuldigen gefunden hat, ist er wahrlich kein strahlender Held: Jack Reacher. Tom Cruise verkörpert den ehemaligen Militärpolizisten aus den Romanen von Lee Child auf der Leinwand – oder dem Fernseher. Denn seit 6. Mai gibt es den gefährlichen Einzelgänger auf DVD, Blu-ray und als VoD.

Dieser Mann ist kein Held
Jack Reacher in Action. © Paramount Home Entertainment

Sündenböcke

19 Mal hat Lee Child mittlerweile seinen harten, aber gerechten Ex-Militärermittler Jack Reacher in den Kampf geschickt. Roman Nummer 9 hat es nun auch ins Kino geschafft. Der eigenwillige Kämpfer für die Gerechtigkeit ist niemand, den man für einen Job einfach so engagiert. Nur, wenn er auch gefunden werden will, taucht er auf. Wie im Fall des Soldaten James Barr. Der hat im Golfkrieg vier Menschen ermordet. Aus  politisch-strategischen Gründen wurde er aber nicht verurteilt. So etwas kann Reacher natürlich nicht auf sich beruhen lassen. Doch als es soweit scheint, dass Barr – für einen erneuten mehrfachen Mord – endlich hinter Gittern landet, verlangt er ausgerechnet nach Reacher, um seine Unschuld zu beweisen. Obwohl alle Beweise gegen Barr sprechen ist auch Reacher bald sicher, dass es nicht dieser war, der am helllichten Tag fünf Menschen mitten in Pittsburgh niedergeschossen hat. Gemeinsam mit der Anwältin Helen Rodin (Rosamund Pike) spürt er ein Komplott auf, das nicht gerade zimperlich agiert. Nachdem zuerst Barr der Sündenbock war, versucht man schließlich auch Reacher etwas anzuhängen. Natürlich lässt der sich so etwas nicht bieten.

Dieser Mann ist kein Held

Zunächst einmal: Auch ohne der Kenntnis der Bücher macht dieser Film richtig Spaß – vermutlich sogar mehr als mit Lesehintergrund. Reacher ist auf jeden Fall ein kompromissloser Charakter, der keinen Zentimeter von der eigenen Überzeugung abweicht. Kaltblütig nimmt er Verletzungen und Tod all derer in Kauf, die nicht auf Seiten der Gerechtigkeit stehen. Dabei nimmt er es auch schon mal mit fünf Kerlen auf einmal auf. Vor allem die Kampf- und Verfolgungsszenen sind hart und rasant inszeniert. Das Genre wurde nicht neu erfunden, aber auf jeden Fall unterhaltsam interpretiert.

Gisela Stummer (academicworld.net)

Jack Reacher

Regie: Christopher McQuarrie
Darsteller: Tom Cruise, Rosamund Pike, Robert Duvall, Jai Courtney, Werner Herzog

Im Vertrieb von Paramount Home Entertainment

 

Share.