Den Horizont mit Auslandssemestern erweitern

Schaut man sich die heutige Arbeitswelt an, so stellt man fest, dass diese bereits zu weiten Teilen globalisiert ist und immer weiter in diese Richtung tendiert. Dies betrifft besonders alle Arbeitsbereiche für die eine höhere Qualifikation erforderlich ist. Dem entsprechend wird es gerade für angehende Akademiker, die in Wirtschaft oder Politik im späteren Berufsleben nicht selten Führungsrollen übernehmen sollen, umso mehr von Bedeutung sein, auch fremde Umfelder kennenzulernen. Nicht zuletzt spielt natürlich auch der Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen, sowie der flüssige und hemmungslose Umgang mit diesen eine Rolle.

Ideal ist es, wenn man zum Beispiel genau in dem Land Auslandserfahrungen gesammelt hat, in dem ein potenzieller Arbeitgeber Business betreibt.

Derartige Fertigkeiten lassen sich natürlich ideal mit einem Auslandssemester festigen. Durch Dieses wird man zwar ein Stück weit seinem normalen Studienalltag entrissen, doch dafür bekommt man im Rahmen solcher Semester Wissen aus einer ganz anderen Perspektive vermittelt.

Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit

Das Auslandssemester als solches kann gerade bei jungen Menschen ein wichtiger Faktor hinsichtlich der Persönlichkeitsentwicklung sein. Sich in einer fremden Umgebung erst einmal zurecht zu finden und sich beispielsweise in einer neuen Stadt nach einer Wohnung / WG umzusehen und den Alltag in einer fremden Sprache zu meistern, stellt zunächst einmal eine gewisse Herausforderung dar und zwingt dazu, sich mit bestimmten Dingen zu befassen. Darüber hinaus bekommt man auf einer Universität im Ausland oft Wissen auf eine etwas andere Art und Weise vermittelt als hierzulande.

Auch werden im Rahmen von Auslandssemestern oft neue Kontakte geknüpft, die nicht selten ein Leben lang bestehen bleiben und einem im späteren Leben noch sehr nützlich sein können. Hierbei geht es oftmals nicht nur um berufliche Aspekte, sondern auch Faktoren die rein persönlicher Natur sind. Nicht selten sind Studenten die von einem oder mehreren Auslandssemestern zurückkehren der Ansicht, sich persönlich verändert und weiterentwickelt zu haben.

Positiver Faktor für den Lebenslauf

Nun kommt natürlich auch noch der Aspekt hinzu, dass ein Semester im Ausland von vielen Betrieben bzw. Arbeitgebern als sehr positiver Punkt im Lebenslauf angesehen wird. Ideal ist es natürlich, wenn man zum Beispiel genau in dem Land Auslandserfahrungen gesammelt hat, in dem ein potenzieller Arbeitgeber Business betreibt. Aber selbst Dies nicht der Fall ist, wird Auslandserfahrung oftmals als etwas allgemein Positives gesehen. Ein Semester im Auslands kann dem eigenen Lebenslauf somit den entschiedenen „Schliff“ verleihen. Auch im Rahmen eines Vorstellungsgesprächs ist ein solcher Auslandsaufenthalt sicherlich etwas, womit man Punkten kann.

Man muss nicht in Rekordzeit studieren

Aus einem gewissen Standpunkt heraus betrachtet, könnte man andererseits auch sagen, dass Auslandssemester das Studium ein Stück weit ausbremsen. In der Tat ist es natürlich meistens so, dass das Absolvieren des Studiums durch einen Aufenthalt im Ausland möglicherweise ein Stück weit in die Länge gezogen wird. Hier muss sich der Student die Frage stellen, ob es ihm das Wert ist oder nicht.

Natürlich kann man aber ein eventuell etwas längerdauerndes Studium gegenüber einem potenziellen Arbeitgeber hervorragend begründen, wenn man auf seinen Aufenthalt im Ausland verweist. Von daher wird einem hier wohl niemand einen Strick draus drehen, solange die Gesamtzeit des Studiums halbwegs im Rahmen bleibt. Ein „Studium in Rekordzeit“ ist für viele sowie nicht etwas, was unbedingt sein muss. Schließlich geht es beim Studieren um mehr, als sich einfach nur den Lernstoff schnellstmöglich reinzuprügeln und seine Scheine zu machen.

Hilfe & Beratung

Studenten die auf den Geschmack gekommen sind, können sich unter anderem über Plattformen wie www.college-contact.com ausführlich zum Thema Studieren im Ausland informieren und kostenlos beraten lassen. Hier verfügt man über einen direkten Draht zu über 230 Hochschulen in mehr als 30 Ländern. Somit kann man so gut wie jeden Studenten zur passenden Hochschule vermitteln. Darüber hinaus umfasst die kostenlose Beratung auch Hilfestellungen zur Finanzierung eines Auslandsstudiums.

Share.

About Author