Bäumchen wechsel dich!

Fahrrad geklaut, ein Haufen peinlicher Erinnerungen an die Party des Vorabends, dicker Kater, mieses Wetter. Der Tag hätte für Sam besser starten können. Aber das macht nichts, denn schlimmer geht’s immer: Warum der Nerd plötzlich eine Geisel retten muss und ein bisschen sich selbst, seht ihr in THE WRONG MANS.

Sam ist ein Supernerd: Abspacken auf einer Party bei sich Zuhause, betrunkene Anrufe bei seiner Ex (jetzt Chefin!) und allerlei Blamagen, die man aus Dummheit so begeht. Nicht zuletzt: Fahrrad geklaut und den Weg zur Arbeit per Fuß gehen. Dort kommt das magere Kerlchen aber so richtig zu spät an, denn er wird Zeuge eines Autounfalls. Nachdem sein Schock (und sein Ohnmachtsanfall nach 3 Tropfen Blut in seinem Sichtfeld) abgeklungen ist, ruft er glücklicherweise den Notarzt. Der sackt den Verletzten ein und Sam glaubt schon, dass das alles war.

Satz mit x

Das Klingeln eines Handys am Straßenrand unterbricht seine Tagespläne. Am anderen Ende der Leitung? Ein Entführer! Wenn er seine Frau wiedersehen wolle, müsse er das Geld bis um 5 haben. Wie, Frau? Geld? Aber um 5 hat Sam doch noch gar keinen Feierabend! Das Chaos ist perfekt, als der Briefträger, Phil, aus Sams Arbeit zufällig einen weiteren Anruf mithört. Er überredet Sam dazu, die Polizei nicht einzuschalten und selbst den Anlauf auf den Heldenstatus zu nehmen. Widerwillig schliddern beide auf eine absurde Reise zur Wahrheit: Wer ist die entführte Frau?

Die Kritik

Das Zuschauererlebnis ist vollkommen fern jeder Vorstellung, die man vom Lesen der Inhaltsangabe erhält. Bei den meisten wird sie vermutlich vom Hollywood Kino geprägt. The Wrong Mans entspricht ihr aber so gar nicht: Sie ist liebevoll, detailliert, nett, sympathisch, authentisch. Der Hintergrund ist realistisch, denn die Hauptfiguren sind keine aufgehübschten, operierten, gephotoshoppten Figuren, sondern Typen wie wir. 

Der Spaß kommt keineswegs zu kurz: Manchmal herzlich, manchmal offensichtlich platt, dann wieder trocken und tiefschwarz – Briten eben. Eine Serie, bei der das BBC auf dem Cover mal wieder zu einem absoluten Qualitätssiegel wird. Die Unterhaltung ist kurzweilig, durchaus spannend und abwechslungsreich – aber nicht überfordernd.

Eine grandiose Mischung aus Witz, Gefahr, Emotion, Realitätssinn und Spannung, serviert in praktischen Häppchen, nämlich 6 mal 30 Minuten. Für die kleine Portion TV für zwischendurch.

Bettina Riedel (academicworld.net)

THE WRONG MANS, 6 Folgen

Darsteller: James Cordon, Mathew Bayntn, Dawn French, Dougray Scott, Emilia Fox

Seit dem 7. April auf DVD und BluRay Im Vertrieb von polyband im Handel erhältlich

Share.