Was gibt es Neues aus Handel, Konsum und Digitalisierung?

Die Grenzen zwischen online und offline verschwimmen, der stationäre Handel ist längst mit dem digitalen Service verknüpft und Informatiker werden für die Datenanalyse gesucht. Kurz: Der IT-Bereich gewinnt an Bedeutung, auch in traditionell technikfremden Gebieten wie Handel und Industrie.

Am 20. und 21. September beschäftigen sich Top-Experten und Entscheidungsträger aus der Konsumgüterbranche beim diesjährigen Efficient Consumer Response (ECR) Tag mit den Herausforderungen, die die zunehmende Digitalisierung mit sich bringt. Die Veranstaltung, die von GS1 Germany ausgerichtet wird, steht unter dem Motto: „Kooperation – Gemeinsam den digitalen Wandel gestalten“.

Das Programm ist vielfältig: 80 Top-Referenten geben Antworten und Anregungen zu unterschiedlichsten Themen rund um den Bereich Efficient Consumer Response und Digitalisierung im Handel. Der CEO von Metro Cash & Carry Deutschland GmbH Thomas Storck wird zum Beispiel das Thema „maßgeschneiderter Kundenservice für die Zukunft“ besprechen, einen 360-Grad-Service für zukünftige Kunden. Moritz Hau, Country Manager Deutschland von Zalando SE, sieht „Vernetzung als Schlüssel zum Erfolg“ und Denis Burger, Senior Director Seller Growth bei eBay Germany, erklärt, wie das Online-Funktionshaus eBay den stationären Einzelhandel unterstützt. Weitere Programmpunkte sind die Rolle von künstlicher Intelligenz, innovative Omni-Channel-Lösungen und „Wie digitale Tools unseren Austausch mit Kunden unterstützen“. Die Themen werden im Plenum oder in kleineren Fachforen diskutiert. Die Teilnehmer können so direkt ihre Erfahrungen teilen und sich persönlich über die neuesten ECR Lösungen austauschen.

Als Branchentreffpunkt bietet der ECR-Tag selbstverständlich nicht nur viele informative Veranstaltungen, sondern auch zahlreiche Networking-Möglichkeiten. Nutzen Sie entspannte Kaffeepausen, gemeinsame Mittagessen und die Abendveranstaltung nach dem ersten Event-Tag, um in angenehmer Atmosphäre neue Kontakte zu knüpfen.

Der Normaltarif beträgt für eine Person 1.299 Euro. Studenten dürfen für einen vergünstigten Preis von 195 Euro teilnehmen. Start-ups und Hochschulmitglieder der akademischen Partnerschaft ECR Deutschland zahlen 499 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen sind Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausengetränke und der ECR-Abend am Ende des ersten Veranstaltungstages. Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um Nettopreise zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Die Anmeldung erfolgt unter www.ecrtag.de.

Share.