„Viktor und Viktoria“

Arthaus statt Blockbuster: Jede Woche eine besondere Filmempfehlung von Academicworld-Filmexpertin Nathalie Mispagel – für alle, die richtig gute Filme lieben und genau deshalb gerne mal ratlos in der Videothek stehen.

 

Pfiffige Musikkomödie, die dank entzückender Hauptdarstellerin und einfallsreicher Regie völlig zwanglos mit Mann-/Frau-Klischees jongliert. Eine arbeitslose Sängerin springt, als Mann verkleidet, für einen erkrankten Varieté-Künstler ein und macht von da an Karriere als ’Damen-Imitator’. Ihre neue Schein-Existenz in Frack und Zylinder birgt unerwartete gesellschaftliche wie emotionale Herausforderungen.

Empfehlung: Für alle, die über Genderkonventionen schmunzeln können.

„Viktor und Viktoria“

Deutschland 1933
Regie: Reinhold Schünzel
Darsteller: Renate Müller, Hermann Thimig, Adolf Wohlbrück, Fritz Odemar

Share.